zur Nachhaltigkeitsstrategie
Sie sind hier:  »Startseite  »Fortbildung  »Stuttgart 2019

Fortbildung

Zeichen setzeN!
Fortbildung, Zeichen setzeN!

Flyer herunterladen

Wettbewerbsflyer 2018/19

Alle Infos kompakt

Sie möchten nochmals die wichtigsten Punkte zum Ideenwettbewerb auf einen Blick? Dann laden Sie sich hier den Wettbewerbsflyer herunter. 

 

Mehr
 

Bildergalerie 2017

Ein Tag voller Ideen!

Bei der Preisverleihung am 13. Juli im Alten Feuerwehrhaus Stuttgart herrschte buntes Treiben. Hier gelangen Sie zur Bildergalerie

Mehr
 

Kostenlose Workshops

 

Praktische Ideen für den Kita-Alltag

Wie kann Bildung für nachhaltige Entwicklung auch in Ihrer Einrichtung gelingen? Und welche Rolle spielen Sie als pädagogische Fachkraft dabei? Auch in diesem Jahr wurden im Anschluss an die Preisverleihung des Kleine HeldeN! Wettbewerbs am 12. Juli 2019 im Jugendhaus "das CANN" in Stuttgart Bad Cannstatt wieder kostenlose Fortbildungs-Workshops für Erzieherinnen und Erzieher angeboten. 

Diese beiden Workshops standen zur Auswahl:

 

Workshop 1 – Die hängenden Gärten von Cannstatt (Urban Gardening)

Es wird aufgezeigt, wie man mit einfachen Mitteln mitten in der Stadt aus Wegwerfprodukten einen hängenden Garten anlegen, darin frische Kräuter und Gemüse anbauen und gleichzeitig sogar für Bienen und Wildinsekten Nahrung bieten kann. Gärtnern Sie unabhängig vom Marktangebot frisch nach dem Erntekalender ohne Düngemittel und Pflanzenschutzmitteln und bereiten Sie aus den Erzeugnissen Smoothies, leckere Gerichte, Badezutaten und kleine medizischen Helfer!

Referentin: Michaela Köhler, Naturparkführerin

Workshop 2 – BNE in KiTas gestalten – ein Leitfaden

Für die Jahre 2005 bis 2014 rief die UNESCO die Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“ aus. Es erscheint folgerichtig, dass BNE mehr und mehr zu einem Thema für Kindertageseinrichtungen wird. Der hierzu entwicklete Leitfaden stellt die Grundlage des Workshops dar. Er formuliert Kriterien für beste Fachpraxis von BNE in Kindertageseinrichtungen. Auf dieser Basis bietet er Impulse und Fragen an und formuliert Anforderungen für die alltägliche pädagogische Arbeit und Reflexion. Nach einer Vorstellung des Leitfadens, der Kriterien sowie der Arbeit mit diesen, sollen im Workshop einige ausgewählte Aspekte besprochen und gemeinsam reflektiert werden. Hierbei geht es beispielsweise auch um die Frage, was bereits in den Kitas stattfindet, bisher aber nicht unter dem Blickwinkel BNE betrachtet beziehungsweise benannt wird.

Referent: Christine von Guilleaume, Institut für Erziehungswissenschaft Eberhard Karls Universität Tübingen